Termine

Hier geht's zu den Terminübersichten:

Willkommen

Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen Deutschlands.
Seit ihrer Gründung 1924 arbeitet sie für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen – heute mit mehr als 70.000 ehrenamtlich Engagierten.

Mit ihren Zielgruppenprogrammen, Aktionen und Veranstaltungen erreicht die DVW rund 2,5 Millionen Menschen pro Jahr.

weitere infos über die Kreisverkehrswacht Calw hier

News

Unser neues Fahrzeug

Jetzt im Einsatz: Unser Opel Vivaro wird als Demonstrationsfahrzeug für die Übungen, für dienstliche Fahrten mit Anhänger und zur Personenbeförderung verwendet.

Sonderaktion Junge Fahrer

Bitte beachten Sie die Sondertermine für Junge Fahrer! Diese finden Sie in unserer Terminübersicht, zum Sonderpreis von 35€, für alle 17 jährigen (mit Begleitperson), 18 und 19 jährigen.

Senioren im Verkehr

Auch in diesem Jahr bietet die Kreisverkehrswacht Calw kombinierte Fahrsicherheitstrainings (Theorie STVO, Mobilitätstraining, Fahrsicherheitstraining) an.Informationen und Anmeldung, sowie Preise auf Anfrage (dieter_sylvia@t-online.de oder 01607043263).

Spritspartraining

Das Training gliedert sich in zwei Teile: Theorie/Praxis. Dauer: 4 Stunden. Fahrzeug wird gestellt. Informationen und Anmeldung, sowie Preise auf Anfrage (dieter_sylvia@t-online.de oder 01607043263).

Rosa Prüfplakette ungültig

Wer noch eine rosa Prüfplakette mit der Zahl 17 auf dem Nummernschild hat, sollte sich so schnell wie möglich in dem Monat der Fälligkeit zur Hauptuntersuchung anmelden (Zahl die auf 12 Uhr steht, bedeutet Monat der Fälligkeit), um ein Bußgeld zu vermeiden. Ist die HU mehr als zwei Monate überzogen, droht ein Bußgeld von 15€. 25€ werden fällig, wenn man die HU um mehr als vier Monate überzieht. Bei mehr als acht Monaten gibt es sogar einen Punkt in Flensburg!

Infos zum PKW Sicherheitstraining

Braune Prüfplakette ungültig

Wer noch eine braune Prüfplakette mit der Zahl 16 auf dem Nummernschild hat, sollte sich so schnell wie möglich in dem Monat der Fälligkeit zur Hauptuntersuchung anmelden (Zahl die auf 12 Uhr steht, bedeutet Monat der Fälligkeit), um ein Bußgeld zu vermeiden. Ist die HU mehr als zwei Monate überzogen, droht ein Bußgeld von 15€. 25€ werden fällig, wenn man die HU um mehr als vier Monate überzieht. Bei mehr als acht Monaten gibt es sogar einen Punkt in Flensburg!

Sicherheitstrainings mit steigendem Trend

Kreisverkehrswacht trägt Bedarf Rechnung/Nachhaltige Investitionen für alle Generationen

Von Steffi Stocker

Kreis Calw/Bad Liebenzell. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei 2871 und damit 3,9 Prozent weniger Verkehrsunfälle im Kreis Calw. Während auch die Zahl der Verkehrstoten um sieben auf zehn Personen sank, erkennt die Kreisverkehrswacht KVW Calw vor allem bei jungen Fahrern den höchsten Anteil der Unfallbeteiligten.

„Sie stellen die größte Rubrik bei der Unfallstatistik und wie 2013, haben wir auch schon in diesem Jahr ein spezielles Sicherheitstraining für Führerscheinneulinge und junge Fahrer durchgeführt“, sagte KVW-Vorsitzender Carsten Lachenauer anlässlich der Mitgliederversammlung. Unterreichenbachs Bürgermeister bedauerte zudem, dass die Anzahl der schweren Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr nicht ganz abriss. Gleichwohl unterstütze die Kreisverkehrswacht mit zahlreichen Angeboten die Präventionsarbeit. In Kooperation mit der Kreisjugendpflege im Landratsamt sei die Aktion „Ohne Sprit fahr ich mit“ an Gymnasien und Berufsschulen im Kreis Calw ein fester Bestandteil des Jahresprogramms. „Gute und enge Zusammenarbeit pflegen wir mit dem Bund gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr“, erinnerte Lachenauer an den Einsatz eines Fahrsimulators, unter anderem bei der Gewerbeschau in Haiterbach im September.

Mit erkennbar steigendem Trend würden darüber hinaus die Sicherheitstrainings auf dem Gelände der mitwirkenden Firma Gebrüder Schuon-Logistik wahrgenommen. „Einen riesigen Umfang bilden die 35 Trainingseinheiten für PKW-Fahrer mit insgesamt 350 Teilnehmern“, stellte Lachenauer fest. Leicht steigenden Zuspruch verzeichnet zudem das Pendant für Motorradfahrer. Auf dem Vormarsch ist darüber hinaus das Angebot für Senioren. „Dieses Sicherheitstraining haben wir kombiniert mit dem Mobilitätstraining und zusätzlichen Aspekten zum Rückwärtsfahren und dem toten Winkel“, berichtete Organisator Dieter Burghardt. Demnach zeigen die Stadtseniorräte Nagold und Calw erste Initiativen, die Trainings zu absolvieren.

Den wohl größten Anteil der Jahresarbeit nimmt die Verkehrserziehung im Kinder- und Jugendbereich in Anspruch. Mehr als 200 Veranstaltungen wurden allein mit Kindergärten sowie zu Schulanfang bewerkstelligt. „Toll, wenn Jugendliche sich ausbilden lassen und während ihrer Schulzeit aktiv sind“, verwies der KVW-Vorsitzenden außerdem auf 85 Schulbusbegleitern im Landkreis, von denen auch die Busunternehmen profitieren.

Roland Dalcolmo berichtete von etwa 1700 Teilnehmern in den beiden Jugendverkehrsschulen. Zusammen mit Gerhard Köhle, Karlheinz Hörsch und Martin Hauser hatte er den Standort Nagold mit neuen Markierungen, Verkehrsschildern und Verschalung des Containers ehrenamtlich renoviert. „Die Kreisverkehrswacht leistet gute Arbeit mit einer gelungenen Mischung von Angeboten für die Jüngsten bis zu den Senioren“, würdigte Hans-Martin Dittus, Fachbereichsleiter Kultur und Bildung der Stadt Calw die nachhaltigen Investitionen der KVW. Mit dem Calwer Ordnungsamtsleiter Matthias Rehfuß wählten die KVW-Mitglieder schließlich einen neuen Beisitzer.

Unsere Sponsoren